Biografie

Das Rathaus von Reichenberg.Das Rathaus von Reichenberg.

John Phillip Starck wurde 1961 in Reichenberg geboren. Im Jahr 1968, unmittelbar nach dem Prager Frühling, zogen seine Eltern aus dem Sudetenland, der damaligen Tschechoslowakei, als eine der letzten Familien, legal, nach Deutschland. 1969/1970 verbrachte John in einem katholischen Internat, um die deutsche Sprache zu lernen. Diese Erfahrung und Erinnerungen sowie die Jahre der Integration haben ihn nie losgelassen und mit geprägt. Ab der vierten Schulklasse, in der Haupt- und Berufsschule fiel John häufig auf, denn er hatte ein Hobby, mit dem seine Mitschüler kaum etwas anfangen konnten, wodurch er jedoch Akzeptanz gewann. John schrieb Gedichte, überlange Aufsätze und schließlich Kurzgeschichten. Der Traum von einem Beruf als Journalist erfüllte sich jedoch nicht.

John begann, in der Gastronomie zu arbeiten, und war in diesem Metier vierzig Jahre tätig, davon viele selbstständig. Erst 2018 stieg er aus dem Gewerbe endgültig aus und besann sich auf seine Leidenschaft, dem Schreiben. Was folgte, war eine Odyssee durch die Welt der Selfpublisher. Die gewonnenen Erkenntnisse waren erschreckend, lehrreich und erwiesen sich im Nachhinein als wertvoll. Seitdem verfolgt John ein Ziel: Er möchte aus seiner Person, einem einst unerfahrenen Selfpublisher, einen guten Autor werden lassen. Die Leidenschaft und Zielstrebigkeit, mit denen John diesen Weg geht, werden ergänzt durch Geduld, Hingabe und Fleiß. Durchschnittlich besteht seine Arbeitswoche aus sechs Tagen, die insgesamt rund siebzig Stunden umfassen. Zwei Drittel dieser Zeit gehören dem Schreiben, den Rest an Stunden investiert John inzwischen in Bereiche, die den bereits von ihm veröffentlichten Büchern gehören.

John Phillip Starck hat sein Leben, anders kann es nicht gesagt werden, dem Schreiben vollkommen gewidmet. Aus diesem Grund vernachlässigt er seine anderen Hobbys. Er spielt gerne Schach und hegt ein großes Interesse für die Astronomie, doch das Schachbrett und das Teleskop haben ihn seit der Veröffentlichung seines ersten Buches nicht mehr gesehen. Die gemachten Erfahrungen als Selfpublisher haben ihn dazu gedrängt, die Welt der selbst verlegenden Autoren zu erforschen und seinen eigenen Weg auszubauen.

Der Jestéd. Das Wahrzeichen von Reichenberg.Das Wahrzeichen von Reichenberg, der Jestéd.

Im Oktober 2019 war er Mitbegründer der Autorenecke.com, ein Internetportal, das Selfpublisher auf ihrem Werdegang und in ihrer Arbeit mit bezahlbaren, qualitativen Dienstleistungen unterstützen möchte, und gleichwohl den Lesern, Bücher aus diversen Genres vorstellt. Die manchmal zeitraubende Nebentätigkeit in der Autorenecke, ist für den in der Autorenwelt teils geläuterten John, eine Abwechslung mit viel Austausch unter Gleichgesinnten, von was er hofft, dass das Projekt irgendwann dazu beitragen kann, den Ruf der Selfpublisher zu verbessern. Zu gerne würde er außerdem verhindern, dass andere Autoren, die von ihm gemachten negativen Erfahrungen durchleben müssen.

John Phillip Starck schreibt unter Pseudonym und nicht aus kommerziellen Zwecken. Er gibt zu, dass es ein Traum wäre, vom Schreiben seinen kompletten Lebensunterhalt bestreiten zu können, doch das hält er seit vielen Jahren für unerreichbar. Seiner Meinung nach sind der Büchermarkt durch die gewachsenen technischen Veröffentlichungsmöglichkeiten absolut überschwemmt und der Ruf der Selfpublisher zu schlecht. Ausnahmen bestätigen zwar auch hier die Regel, doch John ist der Ansicht, dass dazu eher viel Glück gehört, welches mit dem Inhalt und der Qualität eines Buches weniger zu tun hat.

Der Werdegang als Autor

2019

Buchcover des Science-Fiction Buches die Apokalypse.

05. 09 2019 Die Zwölf Apostel werden mit dem Untertitel "Die Apokalypse" veröffentlicht. Es war zu diesem Zeitpunkt keine Trilogie geplant.

Buchcover vom ersten Teil der Zwölf Apostel in englischer Sprache.

21. 10. 2019 In Englisch: "Die Zwölf Apostel" erscheinen in englischer Sprache.

12. 04. 2019 - Traurig - Einige Gedanken, ein paar Gedichte, eine Herzensangelegenheit

2020

14. 06. 2020 Der zweite Teil der Trilogie "Die Zwölf Apostel wurde veröffentlicht!

Buchcover von Gott, der Außerirdische.

29. 11. 2020  Der dritte Teil der Trilogie "Die Zwölf Apostel" wurde veröffentlicht. Gott, der Außerirdische sorgt dafür, dass die Reihe fortgesetzt wird.

Buchcover von Die Zwölf Apostel-1.Akt.

30. 11. 2020 Die erste Trilogie der Zwölf Apostel wird in einem Band herausgebracht. Dem 1. Akt werden weitere folgen.

2021

Raumstation. ISS. Weltraum. Orbit. Die Zwölf Apostel. John Phillip Starck.

31. 01. 2021 Die erste von acht Kurzgeschichten zu der Trilogie "Die Zwölf Apostel - 1. Akt" wurde veröffentlicht.

29. 03. 2021 - Moderne Version von Traurig











Zurück Offener Brief 2021


Zurück zu den News



John Phillip Starck


News von John


Science-Fiction


Short-Storys zum 1. Akt